International Olympiad on Astronomy and Astrophysics

Die IOAA

Die IOAA ist ein jährlich stattfindender internationaler Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler, die sich für die Themen Astronomie und Astrophysik interessieren. Er entstand aus einer Gruppierung innerhalb der Internationalen Astronomieolympiade (IAO) und fand zum ersten Mal 2007 in Chiang Mai, Thailand, statt.
Das Hauptziel der IOAA besteht darin, das wachsende Interesse an der Astronomie und verwandten Gebieten zu unterstützen, vor allem durch die Bildung junger Menschen und das Herstellen internationaler Kontakte zwischen den Schülern. Es wird angenommen, dass durch ein Event wie die IOAA mehr talentierte Schüler zu einem Studium der Astronomie oder Astrophysik angeregt werden und somit zur nächsten Generation Astronomen heranwachsen.
Nahmen an der 1. IOAA 2007 noch 21 Länder teil, so ist ihre Zahl mittlerweile (Stand 2019) auf 47 gestiegen. Zusammen mit Gastmannschaften kamen bei der 13. IOAA 2019 in Ungarn knapp 260 Schülerinnen und Schüler aus aller Welt zusammen.